Der Ideale Haushalt ist eine Initiative von:



Stromspartipps "Trockner"

  • Achten Sie auf die Restfeuchtigkeit der Wäsche. Trocknen Sie nur gut geschleuderte Wäsche (mind. 1000 Umdrehungen/Minute) im Wäschetrockner. Grundsätzlich gilt: Je höher die Umdrehungszahl beim Schleudern in der Waschmaschine ist, desto weniger Energie verbraucht der Wäschetrockner für den Trockenvorgang (z.B. wurde die Wäsche mit 500 Umdrehungen pro Minute geschleudert, beträgt die Restfeuchte 100%, bei 1000 U/min hingegen nur noch 65%).

  • Mit energiesparenden Wäschetrocknern kann man gleich doppelt Strom sparen! Denn so wird auch der Bügelaufwand erheblich reduziert. Trocknen Sie jedoch Wäsche, die gebügelt werden soll, nur „bügelfeucht“, nicht „schranktrocken“.