Der Ideale Haushalt ist eine Initiative von:



Stromspartipps "Kühl- und Gefriergeräte"

Kühl- und Gefriergeräte verbrauchen ungefähr ein Fünftel des Stromes in einem durchschnittlichen Haushalt.

  • Stellen Sie das Gerät an einem möglichst kühlen, trockenen und gut belüfteten Ort auf, niemals direkt neben den Geschirrspüler, den Herd oder die Heizung. Ein Kühl- oder Gefriergerät sollte auch nicht direkt an einer Wand stehen. Je größer der Abstand zur Wand, desto besser ist die Belüftung der Kühlaggregate auf der Rückseite.

  • Achten Sie auf die richtige Temperatur! Am energiesparsamsten sind Temperaturen von +5 °C bis +6 °C bzw. bei empfindlichen Speisen wie Fisch oder Faschiertem +4 °C.

  • Reinigen und überprüfen Sie die Türdichtung. Schadhafte Dichtungen sollten jedenfalls erneuert werden, da eine undichte oder schlecht schließende Kühlschranktür einen enormen Energieverbrauch verursacht. Genau so wichtig ist das Freihalten und Reinigen der Lüftungsgitter, Kühlschlangen und Lüftungsschlitze.

  • Die Kühlschranktür sollte nur kurz geöffnet werden, denn je mehr Kälte beim Öffnen entweicht, desto mehr Energie wird anschließend zum neuerlichen Abkühlen benötigt. Außerdem sollten keine heißen Speisen oder Getränke in den Kühlschrank gestellt werden.

  • Achten Sie auf die Größe: Anstelle eines zweiten Kühlschranks ist es besser, ein größeres Gerät anzuschaffen. Der Stromverbrauch eines großen Kühlschranks ist geringer als der von zwei kleinen.

  • Ein Kühlgerät mit der Effizienzklasse A+ verbraucht rund 25 %, ein A++ Gerät sogar rund 45 % weniger Strom als ein in Volumen und Ausstattung vergleichbares Gerät, das die Anforderungen der Klasse A gerade noch erfüllt.